Stacks Image 2389

SHOP

Hier finden Sie alle Publikationen zum Thema
Auchentaller, Thonet und Schmuckproduktion Georg Adam Scheid,
wie auch Fachpublikationen und Belletristik.

Weiters führen wir ausgewählte Bücher zum Thema
Thomas Bernhard.

Viele der hier vorstellten Publikationen sind manchmal bereits vergriffen,
eine Rarität und/oder bereits Sammlerstücke.

Neuerscheinungen 2021
Bestellungen auch telefonisch:
+43 660 512 3135

Stacks Image 4334
Unsere zwei sprachige Broschüre über das Beethoven-Musikzimmer Auchentallers in der Villa Scheid von 1899 ist als Begleitung der Ausstellung im Leopold Museum „Inspiration Beethoven“ erschienen.

Klappbroschüre Englisch/Deutsch
Format: 22,5 x 16,5 cm
Herausgegeben von der Galerie punkt12 und Andreas Maleta

€ 18.-

Stacks Image 4332
Ein Grado Stadtführer von 1925, gänzlich von J.M. Auchentaller gestaltet, mit 22 originalen Zeichnungen Auchentallers von Grado und seiner Umgebung. Ein „Muss“ für jeden Grado-Liebhaber!

Faksimile Nachdruck, Broschiert, Kunstdruck, Deutsch, 84 Seiten
Format: 18 x16 cm
Herausgegeben von der Galerie punkt12 und Andreas Maleta

€ 18.-

Stacks Image 4336

POSTER
„Elfe am Bach“
von J.M. Auchentaller, Teil des Ensembles aus dem Musikzimmer der Villa Scheid.
Wird in Rolle versendet.

ohne goldene Rahmung
Format: H 100,5 x B 35 cm

€ 8,00

Stacks Image 4344

POSTER
„Elfenreigen“
von J. M. Auchentaller, Teil des Ensembles aus dem Musikzimmer in der Villa Scheid.
Wird in einer Rrolle versendet.

ohne goldene Rahmung
Format: H 100,5 x B 68 cm
€ 12,00

Die Posters gleich mit Goldrahmen auf MDF-Platte und fertig zum Hängen

Stacks Image 4356
Download
0

Falls Sie die Posters bereits fertig zum Hängen mit Goldrahmen kaufen wollen, bitte hier die Details und Preise herunter laden.

Für Details rufen Sie uns an:
+43 660 512 3135
oder Mail:
sales@punkt12.at

Die Fachpublikation zu
Auchentallers
Beethoven-Musikzimmer


Herausgegeben von
Andreas Maleta

Mit Beiträgen von
Prof. Ilona Sarmany-Parsons
Andreas Maleta

Hier finden Sie alle Informationen zur kulturhistorischen Bedeutung von „Musikzimmern“ um 1900 und weiters eine detaillierte Forschungen zu Auchentallers Musikzimmer und die spätere Wanderungen durch die verschiedenen „Räume“, von 1899 (Villa Scheid) an, bis zum Lehenhof der Thonets ab 1925.

Stacks Image 4388

Falls Sie mit PayPal oder mit Kreditkarte bezahlen wollen benützen Sie bitte den »Add to cart« Button direkt unter unseren Angeboten unten im Shop.

Sonst bitte bei uns direkt bestellen
oder rufen Sie und einfach an:
+43 660 512 3135

€35.-
(Innerhalb Österreich und Deutschland ist der Versand im Preis inbegriffen)

Bestellungen aus Österreich und Deutschland


Schnell, einfach, günstig!
Bestellen Sie direkt bei uns und bezahlen per Banküberweisung, dann liefern wir prompt und kostenlos innerhalb Österreichs und Deutschland.
Den blauen Button (unten) klicken, Bestellung per Email an uns abgeben, innerhalb 24 Stunden (werktags) bekommen Sie eine Bestätigung und Bankdaten.
In Österreich benutzen wir den Hermes Paketdienst und Sie erhalten Sie Ihre Bestellung online zum verfolgen.

Bestellungen aus der Rest EU & International

Schnell, einfach, günstig!
Bestellen Sie direkt bei uns und bezahlen mit EU Binnenüberweisung, dann liefern wir prompt. Versandspesen erhalten Sie per Email als Angebot zu Ihrer Bestellung.
Den blauen Button (unten) klicken, Bestellung per Email an uns abgeben, innerhalb 24 Stunden (werktags) bekommen Sie eine Bestätigung und Bankdaten.
Per Hermes Paketdienst erhalten Sie Ihre Bestellung.
Für internationale Bestellungen (inkl. Schweiz) bitte um Anfrage per blauen Button bzw. verwenden Sie die PayPal/Kreditkarten Bezahlung (roter Button).

Auchentaller Shop

Auchentaller Ausstellungs Kataloge

Kataloge

Katalog Leopold Museum,
2009

Stacks Image 4100

SKU 0001

Josef Maria Auchentaller
Ein Künstler der Wiener Secession
Un secessionista ai confini dell'Impero

mehr
Josef Maria Auchentaller

Ein Künstler der Wiener Secession
Un secessionista ai confini dell'Impero

Umfassender Katalog der großen Auchentaller Ausstellung im Leopold Museum in Wien, 2009.

Mit Beiträgen von Rudolf Leopold, Roberto Festi, Alberto Luchitta, Eugenio Manzalo, Markus Neuwirth, Raffaella Sgubin, Silvia Spada Pintarelli.

Deutsch/Italienisch
29x24 cm
256 Seiten

Herausgegeben von Roberto Festi
Esa Expomostre, Italien
2. Auflage
2009

ISBN 978-88-6408-002-4

wenige Stück, sehr selten
€ 200.-

Schmuckkatalog
Grado, 2015

Stacks Image 4116

SKU 0008

Ausstellungskatalog
"Wiener Bijou", Grado 2015
Über das Werk von J.M. Auchemntaller für Georg Adam Scheid in Wien um 1900

mehr
In der alten Musikschule von Grado, genau gegenüber vom früheren Auchentaller Hotel Fortino, hatte Arch. Roberto Festi eine umfassende Ausstellung über die Schmuckentwürfe J.M. Auchentallers für den Wiener Schmuckfabrikanten Georg Adam Scheid zusammen gestellt.

Die Ausstellung lieferte ein detailliertes Bild über das reichhaltige Schaffen des Künstlers für seinen Schwiegervater. Emma Auchentaller, seine Frau, war die erstgeborene Tochter von G.A. Scheid und nicht unwesentlich in das Management der Arbeiten ihres Mannes für die Schmuckfabrik beteiligt.

Die umfangreichen Arbeiten Auchentaller für Scheid wurden aus verschiedenen Sammlungen in Europa und den USA zusammengetragen, sind im Katalog detailliert dargestellt und - wenn vorhanden - mit Entwurfszeichnungen aus dem Auchentaller Archiv versehen.

€ 40,-

Katalog Gorizia, 2008
(ident mit Leopold Katalog)

Stacks Image 4110

SKU 0002

Josef Maria Auchentaller
Ein Künstler der Wiener Secession
Un secessionista ai confini dell'Impero

mehr
Katalog der ersten Josef Maria Auchentaller Ausstellung in Gorizia, 2008.

Dieser Katalog ist völlig identisch mit dem Leopold Museum Katalog, außer dem Vorwort von Prof. Rudolf Leopold.

Mit Beiträgen von Roberto Festi, Alberto Luchitta, Eugenio Manzalo, Markus Neuwirth, Raffaella Sgubin, Silvia Spada Pintarelli.

Deutsch/Italienisch
29x24 cm
240 Seiten

Herausgegeben von Roberto Festi
Esa Expomostre, Italien
2008

Neue Exemplare eingetroffen!
€ 150.-

Ausstellungskatalog
Museumsverein
Bruneck, 2015

Stacks Image 4141

SKU 0006

Umfassender Katalog
über das Gesamtwerk des Künstlers,
Museumsverein Bruneck, 2015

mehr
Der Katalog umfasst Teile seines Schaffens als Maler, Grafiker und Schmuckdesigner und ist daher sehr zu empfehlen.

Deutsch/Italienisch
22x23
120 Seiten

Mit begleitendem Artikel von Kurator Roberto Festi.

Herausgegeben von Museumsverein Bruneck
2015

€ 30.-

«The First Golden Age»,
Mücsarnok - Kunsthalle
Katalog, Budapest 2016

Stacks Image 4156

SKU 0015

Ausstellungskatalog Budapest, 2016
»The First Golden Age«
Painting in the Austro-Hungarian Monarchy and he Mücsarnok

mehr
Die erste große Ausstellung mit dem kompletten Musikzimmer von Jugendstilkünstler Josef Maria Auchentaller. Seine sensationellen fünf Bilder übersetzen die fünf Sätze Beethovens “Pastorale” (VI. Symphonie) in Malerei.

Kunsthistorikerin und Kuratorin Prof. Ilona Sarmany-Parsons hat aus allen Kronländern die wichtigsten Werke aus der Zeit vor und um die Jahrhundertwende 1900 zusammen getragen und in einer beeindruckenden Schau präsentiert.

Die Ausstellung war von November 2016 bis März 2017 in der Mücsarnok-Kunsthalle in Budapest geöffnet.

Ungarisch/Englisch
brochiert
24 x 30 cm
251 Seiten
Mücsarnok Kunsthalle, Budapest
ISBN 978-963-9506-98-5

€40.-

Bücher der Galerie punkt12

Unsere Publikationen

Die Entdeckung eines Wiener Gesamtkunstwerkes:
J.M. Auchentallers
Beethoven-Musikzimmer

Stacks Image 4171

SKU 0016


Die umfassende Dokumentation zu Auchentallers Meisterwerk.
Herausgegeben von Andreas Maleta, mit einem Kommentar von Frau Prof. Ilona Sarmany-Parsons.
mehr
Eine umfassende Dokumentation des Musikzimmers in der Villa Scheid um 1900.
Auchentaller schuf Beethovens Pastorale-Symphonie in fünf großen Paneele und schuf ein einzigartiges Gesamtkunstwerk. Ein Unikat der Kunstgeschichte, durchgehende Stimmungsbilder der Musik bilden den Rahmen für die Umsetzung von Musik in Malerei.
Herausgegeben von Andreas Maleta mit einem kunsthistorischen Beitrag von Prof. Ilona Sarmany-Parsons.

22,5 x 29,7 cm
broschiert, 82 Seiten Farbe

€ 35.-
(Zustellung in Österreich gratis)

Georg Adam Scheid,
A remarkable Viennese Silversmith,
by Eric Schaling
The first and complete documentation

Stacks Image 4173

SKU 0017

Eric Schalling, a long time Scheid-collector, put all his expertise together and published a comprehensive book, unique and full of beautiful creations.
more
After many years researching over one thousand G.A. Scheid items, Eric Schaling published in July 2018 this book. It is the first one of its kind, bringing Georg Adam Scheids story, his achievements, his many markets and his importance back in todays world. He touches about all aspects of the business, where it was located (not only Vienna), who represented it in Europe, the Americas, Russian Empire. The funny story of Scheid pieces, which were made for the Russian market, suddenly marked with a Fabergé mark or that many designs, especially for the 1900 Paris World Exhibition, where made by J.M. Auchentaller, but later contributed to Koloman Moser or the amazing fact, that Scheid worked for all four of the world famous glassware producers: Lalique, Daum, Galle and Loetz (his company produced the silver mounts). Scheids success was based on the highest quality standards of his time.

€ 45.-
(shipping within Austria included, for all other EU rates please enquire)

Sammlerstück, Restbestände
Auchentaller Kunst-Calerdar.
2017

Stacks Image 4175

SKU 0007

Nicht zum Wegwerfen, sondern zum Sammeln.

mehr
Der Kunstkalender "J.M. Auchentaller" 2017 wurde aus dem umfangreichen Material über das neue und sensationelle Beethoven Musikzimmer Auchentallers zusammen gestellt.

Anstatt eines Kataloges oder Buches hat die Galerie punkt12 in Wien einen spannenden, kunsthistorisch relevanten und mit tollen Bildern ausgestatteten Kunstkalender für 2017 erarbeitet.

Viele, bis dato nicht veröffentlichte Fotografien, Dokumente und Werke sind darin enthalten.

Den Kalender gibt es nur in der Größe A3 quer und er ist nur mehr in sehr geringer Anzahl erhältlich.

€ 40.-

Grado Stadtführer 1925
J.M. Auchentaller

Stacks Image 4212

SKU 0004


Grado Stadtführer 1925

Faksimile Nachdruck, Broschiert, Kunstdruck, Deutsch, 84 Seiten
Format: 18 x16 cm
Herausgegeben von der Galerie punkt12 und Andreas Maleta

€ 18.-
(Zustellung in Österreich und Deutschland gratis)


Das Beethoven Musikzimmer
Englisch/Deutsch

Stacks Image 4223

SKU 0005

Das Beethoven-Musikzimmer
Fachpublikation, broschiert, Deutsch
Format: H23,5xB30 cm
Herausgegeben von Andreas Maleta mit Beiträgen von Prof. Ilona Sarmany-Parsons und Andreas Maleta.

€ 18.-
(Zustellung in Österreich und Deutschland gratis)

Ella Morgenroth
Die Meisterpianistin

Stacks Image 4277

SKU 0018


Familienalbum
Die fotografische Hinterlassenschaft einer großartigen Musikerin

mehr
Im Wien um 1900 war Ella Morgenroth in den einschlägigen Kreisen ein gesuchter junger Star am Klavier. Sie musste viel Geld verdienen, um ihre eigene Familie zu erhalten, der Vater hatte Pleite gemacht.

Später heiratete sie meinen Großvater, gab ihre tollen Jobs in Berlin auf und wurde Mutter vin drei Kindern, eins davon war meine Mutter.

In der Mitte der Zwanzigerjahre hatten sich die beiden Ehepartner voneinander so entfremdet, das Ella mit den Kindern in die Schweiz in ein Sanatorium ging und sich 1926 dort das Leben nahm.

Ihr Andenken hat sie uns in zwei berührenden Fotoalben hinterlassen.

€ 25,-
(Zustellung in Österreich und Deutschland gratis)

Bücher mit einem Touch von Auchentaller

Auchentaller-Touch

Familienchronik Auckenthaler

Stacks Image 2408
Die Auckenthaler,
Chronik der Nachkommen des Lienhart Auckhentaler aus Pflersch,

von Dr. Adolf Auckenthaler
Die Umfassendste Chronik über eine Familie, beginnend im 15. Jahrhundert bis in die 1970-Jahre.

Dzt. nicht lieferbar.
thex Created with Sketch.

SKU 0009

Nicht lieferbar

Egyd Gstättner: Das Geisterschiff

Stacks Image 2423
Egyd Gstättner: »Das Geisterschiff«,
Ein Künstlerroman, Picus Verlag, 2012
In diesem Künstlerroman geht es um den Jugendstilmaler und Secessionisten Josef Maria Auchentaller.

Von Kapitel zu Kapitel folgt Gstättner einigen der Hauptwerke Auchentallers. Die »Glocken von Grado« werden zum ersten Kapitel, wo ein junger Bursch, der spätere Dichter Biagio Marin, sich hinauf auf den Glockenturm von Grado schleicht, in der Absicht den geheimnisumwobene Besitzer des Fortino an seinem Bild von den Glocken malen zu sehen.

Später beginnt der Maler dem jungen Mann seine Lebensgeschichte zu erzählen und das Buch wird zu einem kulturellen Reiseführer durch die Kunst und Kulturwelt des alten Österreichs.

Wer ein gutes, unterhaltsamen und auch humorvolles Buch lesen will, dabei auch noch vieles über J.M. Auchentaller, den nach Grado emigrierten Sezessionisten erfahren will, dem sei diese Lektüre besonders empfohlen.

€ 24.-

thex Created with Sketch.

SKU 0010


momentan nicht lieferbar

Werner Rosenberger: Im Cottage

Stacks Image 2787
Werner Rosenberger
»Im Cottage«

Wiens erste Adresse und ihre berühmten Bewohmner
Metro Verlag 2014
Der Autor, Kulturredakteur beim Wiener Kurier, har sich hier einem unerschöpflichen Thema angenommen. Klingende Namen stehen neben vergessenen Namen, Unvergessliche neben Unvermeidlichen.

Ein Arthur Schnitzler neben Ferdinand Schmutzer, Josef Kainz, Johannes Heesters neben Ludwig Boltzmann und vielen anderen.

Dazwischen und gar nicht zu übersehen: Georg Adam Scheid mit seiner Scheid Villa, von J.M. Auchentaller eingerichtet und von Josef Hackhofer geplant.

Dort befand sich das berühmte Beethoven Musikzimmer mit den großen Auchentaller Gemälden. Ab 1906 ging die Villa in den Besitz des Heilmagnetiseur Valentin Zeileis über.

Ein weiteres Buch zum Thema Auchentaller und seinem Netzwerk um die Jahrhundertwende.

€ 25.-

thex Created with Sketch.

SKU 0013

Nicht lieferbar.

C. Casapicola: Nächstes Jahr im Küstenland

Stacks Image 2517
Christine Casapicola: »Nächstes Jahr im Küstenland«,
Edizioni Braitan, Cormons (Gorizia), 2014
Christine Casapicola beschreibt in 15 kurzen, prägnanten Kapiteln die unterschiedlichsten Schicksale der Menschen im ehemaligen österreichischen Küstenland.

Die wohl interessanteste Geschichte kommt, wie könnte es anders sein, aus Grado und handelt von Josef Maria Auchentaller. Das ihm gewidmete Kapitel gab dem Buch auch den Namen.

Neben Egyd Gstättners Künstlerroman über Auchentaller das zweite wichtige Buch über die Person des Jugendstilkünstlers und seiner Zeit, die immer mehr in den Mittelpunkt des Interesses in rückt.

Alle bei uns erhältlichen Casapicola Bücher sind von der Autorin persönlich signiert.
Empfehlenswert!

€ 25,-

thex Created with Sketch.

SKU 0011

€ 25.-

C. Casapicola:
Emma Auchentaller
Briefe aus Grado 1903-1914
im Buchhandel vergriffen

Stacks Image 4293

SKU 0012

Die Briefe von Emma und »Pepi« Auchentaller aus Grado an die Eltern in Wien lesen sich wie als wären sie gestern geschrieben.
Eine starke Frau und ein berühmter Jugendstil-Maler betreten die Bühne von Grado und beginnen ein Start-up Unternehmen names «Pension Fortino».
Das Jahr 1902 wird zur Entscheidung: Pepi malt neben Klimt in der Wiener Secession sein Beethoven-Fries und Emma beginnt im Herbst mit dem Bau des Fortino…

€ 40,-
(Zustellung in Österreich gratis)

A.Schwarz/M. Brinek
Gusto auf Grado
Appetitanreger auf Schmäh und Villen

Stacks Image 4295

SKU 0022

Geschichte und »G’schichteln« um die berühmten Villen von Grado. Wer ging, wer kam, wer mit wem und wer heute noch davon weiss. Gerüchte, soviel wie der Sand am Meer von Grado, aber das liegt wohl auch immer im Auge des Betrachters.
Unterhaltend für den Grado-Anfänger und Liebhaber Norditalienischen Küche. Rezepte am Ende des Buches vervollständigen das Bild des berühmten Touristenorts.